banner

home > tourenarchiv
Tourenarchiv
 
Tour Region Höchster Punkt Typ Anspruch Route Monat & Jahr, Bedingungen
Schareck italy Hohe Tauern 3.123m Alpine med, II Naturfreundehaus - Pröllweg - Fraganter Scharte Juli 2003, Sonne - Gewitter
Monte Albano italy Gardaseeberge 560m FRR high+ Via attrezata Monte Albano Juni 2003, Sonne
Cima Capi/Cima Rocca italy Gardaseeberge 1.089m FRR med Sentiero Susatti, Sentiero Foletti, Sentiero dei Camminamenti von Biacesa Juni 2003, Sonne
Castel Drena italy Gardaseeberge 380m FRR high Sentiero attrezato Rio Sallagoni Juni 2003, wechselhaft
Mt. Etna - Montagnola italy Sizilien 2.638m Trekking med S-Grat Oktober 2002, wechselhaft
Stromboli - Pizzo italy Sizilien 918m Hiking low Normalweg von San Vicenzo Oktober 2002, Sonne
Vulcano - Gran Cratere italy Sizilien 391m Hiking low Normalweg Oktober 2002, Sonne
Tschenglser Hochwand italy Ortler Gruppe 3.375m Hiking high, III- S-Grat "Otto-Erich-Steig" August 2002, leichter Schneefall
Hoher Angelus italy Ortler Gruppe 3.521m Alpine med, PD- NW-Grat "Reinstadler-Route" August 2002, Sonne
Kristallwand italy Hohe Tauern 3.310m Alpine low, F+ SW-ridge Juni 2002, Sonne
Grossvenediger italy Hohe Tauern 3.666m Alpine low, F Normalweg über S-Grat Juni 2002, Sonne
Roter Turm italy Lienzer Dolomiten 2.702m Climb low, III- Schmittsattel - Schmittkamin Juni 2002, Sonne
Saulakopf italy Rätikon 2.517m Hiking med, I Normalweg vom Saulajoch Juni 2002, Sonne
Schesaplana italy Rätikon 2.965m Hiking med Normalweg von der Totalp Juni 2002, Sonne
Schafgafall italy Rätikon 2.414m Hiking low, I Normalweg vom Lünersee Juni 2002, Sonne
Sünser Spitz italy Bregenzerwald 2.062m Hiking low Normalweg vom Sünser Joch Mai 2002, Schneefall
Hoher Freschen italy Bregenzerwald 2.004m Hiking high, I-II Binnelgrat von Unterfluh Mai 2002, Sonne
Mörzelspitze italy Bregenzerwald 1.830m Hiking med Normal route via Altenhofalpe Mai 2002, Sonne
Hohe Kugel italy Bregenzerwald 1.645m Hiking low Kugelgrat von Ebnit Mai, Juni 2002 mehrmals
Isle of Mull - Under Ben More great britain Schott. Highlands 867m Trekking med SO-Hang Oktober 2001, Sonne
Ben Nevis great britain Schott. Highlands 1.344m Hiking med Normalweg Oktober 2001, Nebel
The Lost Valley great britain Schott. Highlands n/a Hiking low n/a Oktober 2001, Sonne
Glen Nevis great britain Schott. Highlands n/a Hiking low n/a Oktober 2001, bedeckt
Becca di Viou italy Aosta Tal 2.856m Hiking med SO-Grat September 2001, Sonne
Lago di Goletta italy Aosta Tal 2.700m Hiking med Normalweg September 2001, Sonne
Laguna de la Caldera spain Sierra Nevada 3.020m Hiking low N. route von Hoya del Portillo Juni 2001, Nebel
Pico de Veleta spain Sierra Nevada 3.394m Hiking low Normalweg von Prado Llano Juni 2001, Sonne
L'Ofre spain Tramuntana 1.091m Hiking low NO-Grat Januar 2002, bedeckt
Tomir spain Tramuntana 1.103m Hiking med SW-Grat Januar 2002, Sonne
Teix spain Tramuntana 1.064m Hiking low NO-Hang Januar 2002, leichter Regen
Massanella spain Tramuntana 1.352m Hiking med S-Hang Januar 2002, bedeckt

Typ: Hiking=Wanderung/Bergtour auf mehr oder weniger gut markierten Wegen, Trekking=Wanderungen/Touren im weglosen Gelände, Alpine=Hochtouren, in der Regel auf Ziele oberhalb von 3.000m und mit Gletscherkontakt, Climb=Felskletterei, FRR=fixed rope route, via ferrata, zu deutsch: Klettersteig
Anspruch: Gesamtbeurteilung: low=leicht, med=mittel, high=schwer - eine sehr subjektive Skala, die relativ zum Typ der Tour verwendet wird. Wenn möglich, wird die alpine Schwierigkeitsbewertung zusätzlich verwendet, diese reicht von F (=facile, leicht) bis ED (=extrement difficult, äusserst schwer): F-PD-AD-D-ED. Ist Kletterei erforderlich, wird die UIAA-Skala verwendet, diese reicht von I (sehr leicht, Seil grds. nicht erforderlich) bis X (extreme Schwierigkeit). Ich empfehle spätestens ab III+ je nach Gelände den Einsatz einer Seilsicherung, aber dies kann nur ein Vorschlag sein und muss immer wieder in Abhängigkeit von Wetter, Bedingungen, Erfahrungen und Präferenzen eigenverantwortlich vor Ort eingeschätzt werden. Insofern ist die Schwierigkeitsbewertung auch nur relativ zu den anderen vorgestellten Touren zu verstehen, umsomehr als dass insbesondere Wettereinflüsse die Schwierigkeit dramatisch beeinflussen können.
Mehr Informationen über Schwierigkeitsbewertungen finden sich auf z.B. Rob Veenhof's page.

letzte überarbeitung: Monday, August 11, 2003 copyright www.therucksack.net