Apps gibt es mittlerweile wie Sand am Meer oder besser wie Berge in den Alpen. Besonders boomen auch Apps für den Outdoor-Bereich. Geodaten können hier wunderbar aufgearbeitet werden. Wanderrouten können problemlos gefunden oder selbst geplant werden. Entweder direkt in der App, oder zuerst vorbereitet und dann komprimiert in die App gezogen. Im folgenden wollen wir Ihnen eine Auswahl der besten Apps für Wanderer und Alpinisten vorstellen. Die meisten angebotenen Apps in diesem Bereich konzentrieren sich auf den Bereich Karten und Routenplanung.

Karten-Apps

Eine der bekanntesten Karten-Apps für Outdoor-Fans ist die Ape-Map-App. Hier sind Gratis-Karten-Optionen wie Open Street Maps erhältlich. Gegen einen Aufpreis kann man neben detailliertere Karten auch einen Kompass nutzen. Eine weitere Karten-App, ist die App Komoot. Koomot bietet eine Vielzahl an Touren an. Nicht nur für bereits abgelaufenen Regionen, auch für abgelegeneren Gebiete. Die eigene Community stellt darüber hinaus laufend neue, selbst erprobte Touren vor. Weiterhin gibt es noch die Outdooractive-App. Hier finden Sie ebenfalls eine große Auswahl an Wandertouren. Zum einen stellt die Redaktion Touren zur Verfügung, zum anderen können die Nutzer sich selbst gegenseitig Touren empfehlen. Die App stellt die gängigen Informationen wie Streckendauer, Schwierigkeitsgrad und Höhe zur Verfügung. Nach der Eingabe von Start- und Endpunkt, kann man sich eine spezielle Route zusammen basteln. So kann beispielsweise ausgewählt werden, dass man besonders flache und schnelle Wege ablaufen will.

Apps von großen Verbänden

Auch die großen Verbände stellen bereits einige Wander-Apps zur Verfügung. Die Alpenvereine haben zusammen die App alpenvereinaktiv ins Bergleben gerufen. Sie finden hier Touren mit den verschiedensten Schwerpunkten für alle Wanderniveaus. Auch der ADAC ist aktiv in der App-Welt. Mit dem ADAC Wanderführer Deutschland können Sie zahlreiche Informationen und Tipps für diverse Wanderwege finden. Da renommierte Verbände diese Apps zusammenstellen, ist Vertrauen in die Qualität angebracht.

Spezielle Apps für Alpinisten

Für alle, die Touren in Tirol planen, empfehlen wir die Notfall-App Bergrettung Tirol. Für den Fall, dass etwas passiert, schafft die App eine direkte Verbindung zur Bergrettung. Standortdaten werden hier problemlos und sicher übertragen ( Notfall-App Bergrettung Tirol ).

Die Alpinisten-App Avalanche gibt Informationen über Gefahren und Risiken in lawinengefährdeten Höhengebieten. Die Hangneigung wird sicher direkt vor Ort geprüft. Diese App ist allerdings nur im App Store verfügbar.  Eine weitere für Alpinisten spannende App ist die Peak Finder Alps-App. Die App bildet den gesamte Alpenraum mitsamt den Namen der Berggipfel ab. Wer seinem Bergpanorama gern die richtigen Namen zuordnen will, wird seine Freude mit dieser für 2,99 Euro erhältlichen Applikation haben.

Zusammenfassung Beste Apps für Wanderer und Alpinisten

Es gibt allgemeine Apps, wie die Taschenlampen-App oder diverse Wetter-Apps. Daneben finden Sie problemlos eine große Auswahl an Spezial-Apps für Wanderer und Bergfreunde. Für eine sinnvolle Nutzung, sollten Sie darauf achten, dass die Apps auch offline einsetzbar sind. Der Akku kann somit geschont werden. Zu Ihrer eigenen Sicherheit, sollte Sie Ihr Handy vor allem auch in Notfällen nutzen können. Von Apps, die sehr schnell sehr viel Akku verbrauchen raten wir im Zusammenhang mit Outdoor-Aktivitäten ab.

Gehen Sie auf die Suche nach der für Sie geeigneten Wander-App. Die Apps bieten tolle Möglichkeiten für eine einfache Planung. Tracking-Optionen und die Anbindung an Wander-Communities bieten außerdem tolle Möglichkeiten zur sozialen Vernetzung. Bilder und Erfahrungen können geteilt werden und Routen generell bewertet werden. Es gibt einige kostenlose Apps, die meisten variieren im Preis zwischen 3 und 20 Euro. Einige sind jeweils nur im PlayStore oder dem App Store erhältlich. Die meisten sind allerdings für die Nutzung mit Android als auch iOS entworfen.

Similar Posts