Wenn die Tage schöner und wärmer werden, finden sich immer mehr Menschen in öffentlichen Parks ein, um gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen. Aber auch zur kalten Jahreszeit, gehen viele gemeinsam mit Freunden in den Wäldern wandern, spazieren, oder gehen Ski-Fahren. Ziel dieser Aktivitäten ist, gemeinsam etwas zu unternehmen, Spaß zu haben und sich zu erholen. Beliebt sind besonders Orte in der Natur, an denen sie sich frei bewegen können.

Die Erholungsökologie ist genau das Ergebnis dieser Aktivitäten und Verhalten der Menschen.

Ökologie

Ökologie ist ein Teilbereich der Biologie. Sie beschäftigt sich mit dem Zusammenleben von Organismen untereinander und mit der Natur. Wir gehen wir also mit der Umwelt um, was tun wir für sie und was tut sie für uns?

Erholung

Erholung ist ein Zustand des Menschen, in dem er entspannt und ausgelassen ist. In diesem Moment erneuert Ihr Körper seine physischen und psychischen Kräfte. Das kann alleine passieren, oder in sozialen Aktivitäten mit anderen.

Erholungsökologie

Erholungsökologie beschäftigt sich also mit dem Zusammenleben von uns Menschen untereinander und mit der Natur, mit dem Ziel der Erholung und Entspannung. Das heißt, was machen wir Menschen alleine oder mit anderen, um uns zu erholen. Und welche Rolle spielt hierbei die Natur und die Umwelt. Besonders der Aspekt der Umweltverschmutzung und Schonung der Umwelt ist ein wichtiger Teil der Erholungsökologie.

Dazu können die verschiedensten Orte in der Natur zählen. Egal ob natürlich oder künstlich angelegt: Parks, Seen, Wiesen, Spielplätze, Wälder, Seilbahnen, Kletterwald, Freizeitparks, Restaurants etc.

Dabei ist es eigentlich fast egal ob Sie direkt an der Natur sind, oder drinnen. So werden zum Beispiel Restaurants in der Natur erst gebaut und dort integriert. Ähnliches gilt für Saunen, die besonders im Winter sehr beliebt sind.

Besonders beliebt bei uns Menschen sind Plätze in Wiesen oder Parks. Mit Musik und den besten Freunden können Sie dort einen tollen Tag verbringen.

Besonders im Sommer sind Seen sehr beliebt. Aber auch Outdoor-Schwimmbäder bzw. Freizeitbäder fallen in diese Kategorien. Viele befinden sich in direkter Nähe zu einem Park oder sind in einem errichtet. Durch das viele Grün und die vielen Pflanzen, wird verstärkt ein Sommer-Feeling vermittelt.

Auch das Ski-Fahren wird als Erholung angesehen. Es ist eine sehr beliebte sportliche Aktivität, die meist mit Freunden zusammen in der Natur gemacht wird. Und durch Sport wird der Körper gefordert, damit er sich später vollkommen entspannen und regenerieren kann.  

Fazit

Wie Sie sehen, es fallen sehr viele Aktivitäten, die wir draußen oder auch drinnen machen, um uns zu entspannen, in den Bereich der Erholungsökologie. Gerade wir Menschen sind sehr auf Erholung und Entspannung aus. Leider passiert dies häufig nicht besonders umweltfreundlich. Durch die Erholungsökologie können Rückschlüsse auf das Konsumverhalten der Menschen geschlossen werden. Wie sehr muss die Natur unter unserem Erholungsbedürfnis leiden?

Similar Posts